So helfen Sie der Rauchschwalbe

  • Halten sie von Ende März bis Mitte September ein Fenster in Stall oder Garage offen.
  • Schlagen sie Nester auf gar keinen Fall ab.
  • Bringen sie 20 cm unter der Decke oder ein Nistbrettchen an. (Nistbrettchen aus Holz 15x15 cm)
  • Wenn die Nester leicht abfallen können sie Nisthilfen anbringen. Mehrere Nester oder Nistbrettchen bringt man mit einem Mindestabstand von 1 Meter an, da Rauchschwalben keine Artgenossen in unmittelbarere Nähe dulden.
  • Kunstnester bringt man an einer von Zugluft geschützten überdachten, halbdunklen Stelle an. Bei der Anbringung unbedingt auf den Mindestabstand von 15-20 cm achten, Es darf auf keinen Fall mehr oder weniger sein, denn so haben die Schwalben den nötigen Schutz vor Feinden und Platz zum Anfliegen und Füttern.

  • Wenn die Wege und Plätze in Ihrer Umgebung versiegelt sind, finden die Schwalben kein Nistmaterial. Sie können  eine Lehmpfütze anlegen.

 

  • Spannen Sie einen Draht oder eine starke Wäscheleine durch den Raum oder Ihren Garten/Hof. So schaffen Sie Sitzmöglichkeiten für die Familie Rauchschwalbe.